Aufzeichnungsmodul - die Schlagkartei des PC Gärtners

Screenshots zum Aufzeichnungsmodul

Mit der Flächenverwaltung als Basismodul der Anbauplanung und der Aufzeichnung können Sie ihre vorhandenen Betriebsflächen, nach Jahren getrennt abspeichern, Luftbilder importieren, in diese Abschnitte markieren, und natürlich sämtliche wichtigen Flächendaten hinterlegen.

Zusätzlich können Sie dort ihre Flächen in beliebige Parzellen unterteilen und dies natürlich jedes Jahr anders oder auch jedes Jahr gleich. Ausserdem erkennen Sie in der Flächenverwaltung Ihre in der Anbauplanung bereits angelegten Parzellen und können diese mit den Flächen verknüpfen.

Das Aufzeichnungsmodul bietet ihnen die Möglichkeit, alle für Sie wichtigen Betriebsmitteldaten zu erfassen.

Es lässt sich eine Miarbeiterliste erstellen, eine Maschinenliste, in der auch gleich die betriebswirtschaftlichen Rahmendaten jeder Maschine erfasst und ausgewertet werden, sowie eine betriebseigene Dünger und Pflanzenschutzmittelliste, mit den die Dünge und Wirkstoffe der Mittel verknüpft werden.

Auf Wunsch steht eine Düngemittellliste für den Bioanbau und bald auch für den konventionellen Anbau zur Verfügung.

Die Einträge erfolgen parzellen- oder auch flächenbezogen. So können auf einfache Weise Sammeleinträge für mehrere Parzellen erstellt werden. Gerade für Betriebe mit Beetbauweise, die die PC Gärtner Anbauplanung nutzen eröffnet sich durch den Eintrag über mehrere Beete eine einfache und schnelle Möglichkeit, bestimmte Arbeitsgänge mit den einzelnen Kulturen zu verknüpfen.

Die Daten der hinterlegten Betriebsmittel werden in der Aufzeichnung mit den Einträgen verküpft und können anschliessend nach den verschiedensten Kriterien ausgewertet werden.
Um die Eingabe der Arbeitsgänge zu erleichtern, bietet das Programm die Möglichkeit, wederkehrende Arbeitsgänge sortiert mit allen Betriebsmittelverküpfungen als betriebsindividuelle Vorlagen abzuspeichern die beim Eintrag schnell aufgerufen werden können.


Ausserdem bietet das Programm die Möglichkeit, die Einträge grafisch zu erstellen. Gerade für die Beetbauweise ist das ein enormer Vorteil, da in der Grafik auch die Kulturen dargestellt werden, die die Parzelle zum Buchungszeitpunkt belegen. Sind entsprechende Vorlagen hinterlegt, lassen sich so viele Einträge ausschließlich mit der Maus erstellen und verändern.

Natürlich kann auch zwischen dem obigen Eintragsformular und der Grafik gewechselt werden. Auch bietet die Grafik die Einträge der letzten drei Aufzeichnungstage der Parzelle zur Bearbeitung an.

Die erstellten Einträge können nach den verschiedensten Kriterien ausgewertet werden.
Mitarbeiter nach Zeitraum oder nach bestimmten Flächen,
Maschineneinsatz nach Zeit oder Flächen,
Düngemittel und Pflanzenschutzeinsatz nach Zeit oder Flächen.
Für Nutzer der Anbauplanung können alle diese Ergebnisse auch kulturbezogen ausgegeben werden.
Zudem lässt sich die Gesamtmenge der einzelnen Nährstoffe (Wirkstoffe bei Ps-mitteln) bezogen auf den Gesamtbetrieb, die Fläche oder jeder beliebigen Kultur auswerten.
Zusätzlich findet sich ein Kulturpass der alle relevanten Information für eine bestimmte Kultur zusammenfasst.

Für alle die es genau wissen wollen, bietet das Aufzeichnungsmodul noch eine umfassende Kostenrechnung an. Hier können zusätzliche Kosten jedweder Art auf verschiedenen Ebenen definiert werden. Insbesondere der Heizkostengenerator bietet eine einfache Möglichkeit, die Heizkosten auf die Parzellen und damit auf die Kulturen umzulegen.

In einer Vollkostenkalkulation werden diese Zahlen mit den Einträgen zusammengefasst und Sie erhalten schnell einen Überblick über die tatsächlich entstandenen Kosten einer jeden Kultur. Die Vollkostenrechnung ist auch ohne die Anbauplanung, als sogenannte Artikelkalkulation möglich.