Kassensystem

PCG Kasse

Nicht nur diese wurde überarbeitet, auch viele wichtige Funktionen im Hintergrund wurden verbessert oder neu erstellt.

Hier die wichtigsten Neuerungen:

  • Anerkennung des Hofladenmoduls durch die Physikalisch-technische Bundesanstalt als Kassensystem, das mit Checkoutwaagen der Firma Mettler-Toledo als offene Verkaufsstelle betrieben werden darf.
  • Einbindung des schnellen Magellan-Checkout-Scanners. Damit ist eine professionelle Laufbandkasse mit integrierter Checkout-Waage möglich.
  • Optimierung der Oberflächenfunktion, damit eine beliebige programmierbare Kassentastatur benutzt werden kann.
  • Ergänzung der Oberfläche zur alleinigen Steuerung per Touchscreen, sprich der Bildschirm ersetzt die Tastatur!!
  • Zusätzliche Funktionen, wie Kasteneingabe, Scannen von vorgewogenen Artikel, Vorgabetara fest bei Artikeln hinterlegt oder optional bei Bedarf
  • Differenzierung der Einkäufe nach der Zahlungsart, neuer Tagesabschluss mit integrierter Schnellbilanz
  • Optimierung der Artikelverwaltung für den Bedarf eines reinen Ladenbetriebs
  • Integration des günstigen MDE-Geräts Metrelogic Optimus 5500s zur schnellen Inventur oder Bestellungserfassung zusätzlich zu den verschiedenen Palm-.Systemen
  •  und, und , und . . .

Screenshots zur PCG Kasse

Hier ein Screenshot der aktuellen Kassenoberfläche des Ladenmoduls.

Die PCG Kasse, ursprünglich als ergänzendes Hofladenmodul gedacht, hat sich zu einem eigenständigen Kassensystem entwickelt, das mittlerweile in vielen Läden eingesetzt wird.

Durch die mögliche Anbindung einer Checkoutwaage und omnidirektionaler Scanner ist das System auch sehr gut als Laufbandkasse geeignet.

In Verbindung mit der Warenwirtschaft besteht eine vollständige Anbindung an das B-85 Bestellwesen (Bnn-Dateien) per FTP, und der Artikelmanager stellt die nötigen Etiktetten zur Verfügung.

screenshots/kasse_artikel.JPG
screenshots/kasse_artikel.JPG

Das Modul lässt sich aber auch unabhängig von diesen Modulen einsetzen, so dass eine günstige EDV-Lösung für kleinere Läden besteht, die natürlich jederzeit aufgerüstet werden kann.

Auch ohne Artikelmanager lassen sich hier sämtliche Preise einpflegen, Angebote erstellen und natürlich Artikel aufnehmen.

Auch eine eigene Kundenverwaltung mit Abrechnungs- und Mahnwesen steht zur Verfügung.
Hier können Sie z.B. auch Kundenkarten drucken, die an der Kasse einfach gescannt werden, so können Sie die Zahlung statt EC-Buchung per Banklastschrift abwickeln.

Damit ist es mit der PCG Kasse möglich, während laufender Verkaufsvorgänge den aktuellen Verkäufer und damit auch den aktuellen Kunden zu wechseln.  

Die PCG Kasse arbeitet dann fast genau so, wie viele dies von PLU-Waagen kennen, bei denen mehrere Bediener an mehreren Stationen die Kunden bedienen.

Der Bediener nimmt seinen Kunden sozusagen mit durch den Laden, bedient ihn dort, wo die Ware und die nächste Kasse steht und kann dann auch überall kassieren.

Die Kassenoberfläche selbst wurde im Sommer 2008 gründlich überarbeitet und optimiert für die Bedienung mit dem Touchscreen.
In der Kasse sind viele nützliche Werkzeuge integriert wie <Preis ändern>, <Rabatt> oder auch einen offenen Bon einfach für eine spätere Bearbeitung auf <Pause> verschieben. Diese <Pause>-Funktion eröffnet darüber hinaus die Möglichkeit, einen Bon über mehrere Kassen durchzureichen. Der Kunde wird an der Käsetheke bedient, dort auf <Pause> geschoben, und erhält einen Bon mit EAN-Code, der wird wie bei Bons aus preisrechnenden Waagen, an der Hauptkasse gescannt, der offene Bon wird gefunden und sofort hinzugefügt. So haben Sie jedes gewogene Gramm Käse im System.

In der gleichen Oberfläche befindet sich auch die Pfandrücknahme. Diese ist genauso intuitiv per Touchscreen zu bedienen.
Die PCG Kasse hat auch eine eigene Umsatzauswertung integriert, die Ihnen schnell den Tagesumsatz, gegliedert nach den wichtigsten Kriterien erstellt. Aber auch über längere Zeiträume lassen sich detailierte Umsatzberichte erstellen.